Wir über uns

Die Karl-Krolopper-Schule (KKS) ist eine Schule mit ganztägigem Angebot im Förderschwerpunkt Lernen, d.h. hier werden Kinder gefördert, die eine besondere Unterstützung brauchen.

Im Schulverbund kooperiert die KKS mit den Grundschulen sowie den beiden Gesamtschulen in Kelsterbach und Raunheim. Hauptziel der KKS ist es, die Kinder und Jugendlichen gut auf den Übergang in die Zeit nach der Schule vorzubereiten. Daher stehen die berufliche Orientierung und die enge Verbindung von Unterricht und Praxis im Vordergrund. Die Schule ist seit September 2011 mit dem Gütesiegel "Vorbildliche Berufsorientierung" zertifiziert. Das Zertifikat wird im September 2017 für weitere fünf Jahre vergeben. Seit 2008 beteiligt sich die KKS mit zwei SchuB-Klassen (Lernen und Arbeiten in Schule und Betrieb) an der vom Europäischen Sozialfonds unterstützen Maßnahme. Seit 2016 ist die SchuB-Maßnahme im Schulprofil der KKS als festes Angebot integriert.

Die Schule besuchen ca. 70 Schülerinnen und Schüler, die in in der Regel in sechs Lerngruppen in den Jahrgangstufen 5-10 mit jeweils 10 bis 15 Kindern unterrichtet werden. Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 1-4 werden inklusiv, d.h. an den Grundschulen ihres Wonbezirkes unterrichtet.
Der Kernunterricht liegt zwischen 08.30h und 13.10h, zusätzliche Angebote (Projekte, Förderkurse, Lernzeiten) finden am Nachmittag statt. Das ganztägige Angebot besteht dienstags, mittwochs und donnerstags jeweils von 13.00h bis 15.30h. An diesen Tagen findet auch Nahmittagsunterricht statt.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben entweder einen berufsorientierten Abschluss der Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen oder den Hauptschulabschluss.

In der Inklusion arbeitet die Karl-Krolopper-Schule arbeitet als regionales Beratungs- und Förderzentrum eng mit den Allgemeinen Schulen in Kelsterbach und Raunheim zusammen. BFZ-Lehrkräfte unterstützen die Lehrkräfte das Allgemeinen Schulen bei der Durchführung von inklusiven Bildungsangeboten.

Dieser Film ist im Rahmen des Projekts "Kelsterbach Familienstadt" entstanden. Weitere Filme finden Sie hier.