Zur aktuellen Situation

  • Für die Jahrgänge 5 und 6 (Schülerinnen und Schüler der M/BO1) ist der Schulbesuch freigestellt. Nach Rücksprache mit allen Eltern nehmen derzeit fünf Kinder teil.
  • Die Jahrgänge 7-9 werden grundsätzlich in Distanz unterrichtet. In dieser Altersgruppe besteht aber die Möglichkeit, Präsenszeiten in der Schule anzubieten. Von diesem Angebot machen nach Rücksprache mit den Eltern alle Schülerinnen und Schüler Gebrauch. In den Lerngruppen finden so für jeden Schüler ein bis zwei Präsenstage statt. Die Schüler sind in Gruppen zwischen drei und fünf Personen eingeteilt und zu unterschiedlichen Zeiten einbestellt, so dass wir die Anzahl der anwesenden Schülerinnen und Schüler ungefähr um die Hälfte reduzieren. Ergänzend werden alle Schülerinnen und Schüler im Homeschooling beschult. Ziel ist, für den Kontakt eine Videosystem zu nutzen, alternativ findet der Kontakt per Telefon statt. Zusätzlich stellen wir Schülerinnen und Schülern Lernräume in der Schule zur Verfügung, die an den Homeschoolingphasen genutzt werden können; z.B. wenn ein Schüler zu Hause nicht gut für die Schule arbeiten kann. Dieses Angebot wird derzeit aber noch nicht genutzt. Überhaupt ist das System dynamisch und kann sich in einzelnen Punkten im Lauf der nächsten Tage noch leicht verändern. An der Struktur wollen wir aber festhalten, auch für den Fall, dass der jetzige Lockdown von der Berliner Runde verlängert wird.
  • Abschlussjahrgänge werden in diesem Schuljahr nicht beschult. Der begonnene SchuB-Kurs läuft zweijährig, auch die BO3-Lerngruppe enthält keine Abschlussschüler.
  • Bis auf weiteres finden keine Angebote im Ganztag statt. Sollte der Lockdown verlängert werden,  prüfen wir die Möglichkeit, hier wieder Angebote zu machen.
  • Verpflegung: Wir bieten eine Verpflegungsbox an, die von unserer FSJ-Kraft und Frau Miele zusammengestellt wird. Die Box kann täglich für einen Beitrag von 1,00€ bestellt werden.

Zurück