Liebe Leserin, lieber Leser,

Schulleiter: Herr Seeberger
Schulleiter: Herr Seeberger

Herzlich willkommen im neuen Schuljahr an der Karl-Krolopper-Schule

Was gibt es Neues?

In diesem Schuljahr werden wieder ca.70 Schüler/innen in fünf Lerngruppen unterrichtet und gefördert.  Besonders die vertiefte berufliche Orientierung steht im Mittelpunkt der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Die Auszeichnung  als "Starke Schule - Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" und die dauerhafte Verleihung des Gütesiegels "vorbildliche Berufsorientierung" sind dabei Ansporn und für unsere betrieblichen und überbetrieblichen Partner   Garantie, dass die Schule sich in diesem Bereich intensiv engagiert.

Fortgesetzt, wenn auch wahrscheinlich in veränderter Form, wird auch die Zusammenarbeit mit dem Verein Kleeblatt und den Commerzbank-Bildungpaten. Neu als Partner dazu gekommen ist der Tierschutzverein, der sich in der Ferienbetreuung unseres Schulzoos engagiert und ein Bienenprojekt ins Leben gerufen hat. Eine gute Zusammenarbeit besteht auch mit der Jugendpflege der Stadt Kelsterbach, die in diesem Jahr einen mit Schülern gebauten Pizzaofen aktivieren wird und wieder weitere Praxisprojekte anbietet. Wir freuen uns darauf. Auch das gemeinsame Schulfrühstück, mit Förderern wie dem Rotary Club und Mainova findet seine Fortsetzung.

Inklusives Schulbündnis im Kreis Groß-Gerau

Im neuen Schuljahr 2018/2019 setzt die Karl-Krolopper-Schule ihre erfolgreiche Arbeit in der Modellregion Inklusive Bildung im Kreis Groß-Gerau fort. Die Schule wirkt immer stärker in ihrer Funktion als regionales Beratungs- und Förderzentrum, von dem aus die Allgemeinen Schulen in Kelsterbach und Raunheim bei der Umsetzung der Inklusion personell und fachlich unterstützt werden. Alle Schulen bilden gemeinsam mit dem Schulträger Stadt Kelsterbach, dem Staatlichen Schulamt Rüsselsheim und dem Kreis Groß-Gerau ein sogenanntes "Inklusives Schulbündnis" (ISB), mit dem Ziel, die inklusiven Bildungsangebote in der Region verlässlich zu organisieren und auszubauen. Die Anerkennung als (das kleinste!) ISB in Hessen durch das Hessische Kultusministerium ist zugleich eine Bestätigung der kontinuierlich guten Zusammenarbeit in der Region.

Jürgen Seeberger
Schulleiter